"Der wahre Meister ist nicht der mit den meisten Schülern, sondern jener, der die meisten Meister hervorbringt"

aus Neal Walsh: Gespräche mit Gott

 

... der kleine Gerd mit seinem Opa.
... der kleine Gerd mit seinem Opa.

  Am Weg mit dem Mentor

 

Die Metapher "gemeinsam den Weg beschreiten" beschreibt für mich sehr schön den Wirkungsbereich des Mentors: Wie ein Bergführer steht er im neuen unbekannten oder im allzu bekannten Terrain als "Bergführer" zur Seite.

Den Weg muss jeder von uns selbst gehen, das kann und darf der Mentor nicht abnehmen. Gerade auch weil jeder Weg einzigartig ist. Es gilt Respekt zu zeigen gegenüber dem ganz einzigartigen Weg & dem ganz einzigartigen "Wanderer".

 

Das Anliegen des "Wanderers" bestimmt den Auftrag an den Mentor. Der Mentor zeigt auf, wo uns alte Muster und Glaubenssätze an besseren Lösungen hindern. Er inspiriert und motiviert. Er weist auf neue Wege hin. Er fordert und fördert.

 

Welche Anliegen können das beispielhaft sein?

 ->Ich will in meine Eigenmächtigkeit und Selbstwirksamkeit als MANN kommen

-> Ich sehne mich nach echter Nähe - zu mir und zu einem Du

-> Ich bin an meinem persönlichen Wachstum interessiert und will 'dran bleiben'

->Ich bin ein Mensch mit Verantwortung - für mich und andere

-> Ich will meine natürliche Aggression gesund leben, denn das bringt mir Kraft, Selbstvertrauen, Stolz und menschliche Würde

-> Ich will zu meinen Wunden und Verletzungen hinschauen und erkennen, welche Kraft und Lebendigkeit darin verborgen sind.

-> Ich will meine Ressourcen und Chancen ausloten

-> Ich will Ziele setzen, Handlungsalternativen finden und am richtigen Kurs bleiben gerade in meiner jetzigen Lebens-situation

 

Meine Werkzeuge: Systemisches Coaching, Systemisch Spirituelle Aufstellungsarbeit, Archetypenarbeit nach C. G. Jung, meine Lebenserfahrung, mein Mann-Sein, mein Herz & mein Verstand, unser Interesse am wechselseitigen Lernen in der Schule des Lebens

 

 

 

Mentoring - gemeinsam am Weg.

 

Starten wir jetzt zu Deiner Meisterschaft!

 Arbeiten wir an Deiner Tiefe und

an Deinem Glück!

 

Aus Wikipedia: "Mentoring, auch Mentorat, bezeichnet als ein Personal- bzw. Persönlichkeitsentwicklungsinstrument –  in persönlichen Beziehungen oder in Unternehmen – die Tätigkeit einer erfahrenen Person = Mentor. Dieser gibt sein fachliches Wissen oder sein Erfahrungswissen weiter. Ziel ist es dabei, den oder die Mentee bei persönlichen oder beruflichen Entwicklungen zu begleiten. Bereiche, die in Mentoring-Beziehungen thematisiert werden, reichen von Ausbildung, Karriere, Beziehungen, bis hin zur Persönlichkeitsentwicklung, Glauben und Spiritualität."

... wenige Tage vor dem 1. Schultag (1972)
... wenige Tage vor dem 1. Schultag (1972)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist Deine Be-RUF-ung?

Was be-GEIST-ert Dich?

Was ist für dich stimmig?

Was kann dein Dienst

für die Welt sein?

Mann, lebe kraftvoll deine Gefühle. Werde dir bewusst, dass es darum geht tatsächlich zu fühlen und gerade aus dem Spüren der Gefühle kraftvoll zu handeln, statt Gefühle bloss für weiteres Denken zu nutzen.

... mein Papa, Erwin, und die LT-6G Texan (abgestürzt 1967).
... mein Papa, Erwin, und die LT-6G Texan (abgestürzt 1967).